FANDOM


Vorlage:Figur Dangalf der Graue (in Valinor Ramalàf, bei den Elben: Niben) war ein Maia, der seit dem Ersten Zeitalter nach Mittelerde verbannt und aus den Chroniken der Maia gestrichen wurde.

Verbannung aus ValinorBearbeiten

Ramalàf wurde als Bruder Gandalfs und Cousin Snaeps geboren. Bereits zum Beginn des ersten Zeitalters wurde er von den Maia wegen seiner Behinderung des Aufbaus der Welt verbannt. Sie schickten ihn nach Mittelerde, wo er den Rest seines Lebens verbringen sollte.

Leben im Ersten ZeitalterBearbeiten

Unter dem Namen Dangalf bekannt errichte Ramalàf im Laufe des ersten Zeitalters eine kleine Alchemistenwerkstatt, in welcher er drei Assistenten unterhielt: Vanluir, Oropher III und Maragorn.

100 4410.jpg

Dangalf in seiner Werkstatt

In einer gewittrigen Nacht im Jahr 1377 E.Z. jedoch beging der jüngste Assistent, Vanluir, einen Fehler, und schüttete Blaues Qartelextrakt in eines von Dangalfs Gebräuen. Dangalfs Turm explodierte und Vanluir wurde nach Mordor geschleudert, wobei er zu einem Ork mutierte. Aufgrund dieser Mutation schuf Sauron, welcher ihn Entdeckte, später seine Orkarmee. Dangalf wurde darauf zu 10.000 Jahren Haft verurteilt.
(T: Dangalf)

Merkmale Bearbeiten

  • Grau ausgestattet
  • Altert nicht
  • Menschliches Antlitz

NamenBearbeiten

  • Dangalf
  • Dangalf der Graue
  • Grauer Irrer
  • Ramalàf war sein Name in Aman
  • Unsterblicher Magier

ZitatBearbeiten

Wat?!

Vorlage:Charaktäre

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki